Skip to main content

Historie zum Haus

Das Haus ist 1936 von Hubert Hartmann, dem Onkel von Rita Ellmaier geb. Hartmann erbaut worden. Er war der Gründer der Skischule Reit im Winkl. Mit seiner Frau Sabine wohnte er bis zum 2. Weltkrieg im Haus, gehörte aber leider zu denen, die den Krieg nicht überlebt haben. Das Haus erbte dann der Bruder von Rita, Josef Hartmann. Da dieser aber am Chiemsee lebte, haben sich Rita und Theo Ellmaier in jungen Jahren entschieden, dem Bruder bzw. Schwager das Haus 1964 abzukaufen. Es war ein ganzes Stück Arbeit, das Haus für die wachsende Familie mit letztendlich vier Kindern und die noch mit Wohnrecht verbliebene Tante Sabine Hartmann, herzurichten. Zug um Zug renovierte der junge Schreinermeister Theo das Haus. Da der Tourismus in Reit im Winkl stärker wurde, bauten sie das Haus wieder um und es entstanden zusätzlich zu den bereits vorhandenen zwei Wohnungen, Gästezimmer zur Vermietung. Mit dem handwerklichen Geschick des Schreinermeisters und dem Fleiß der jungen Familienmutter stand das Haus bald als Prachtstück da. Durch zahlreiche Umbau- und Renovierungsarbeiten konnten Rita und Theo das Haus bis zum heutigen Zeitpunkt in einem sehr guten Zustand erhalten.

Nun steht ein neues Familienmitglied in den Startlöchern. Evi Girhard geb. Ellmaier mit ihrem Ehemann Hermann werden die Eltern Rita und Theo unterstützen und das Haus im Familienbesitz halten, sowie es schon seit 1936 war.